9 Kommentare zu “Schneekugel

  1. Ja, das ist so die sogenannte „Neue Distanz“, die auch in der Psychoanalyse jetzt Aufmerksamkeit gefunden hat: Jeder tut, als bräuchte er den anderen nicht und alle machen mit, so nach dem Motto: Wer sich zuerst rührt, hat verloren.

    Es ist so eine Mode, wie der Gang aus der Hüfte raus bei einigen Mädels, die nicht nach rechts und links sehen und bestenfalls mit einem Smartphon dabei kommunizieren und immer drauf achten, dass die Handtasche gut an der Schulter hängt ..

    Ich komm mir auch oft blöd vor, wenn ich jemanden einfach so mal auf der Straße anspreche und keine Antwort bekomme ..

    Gefällt 1 Person

    • Gespräche mit „Fremden“ werden immer seltener. Das finde ich bedauerlich, denn man erfährt doch so kaum noch etwas über andere Menschen und kleiner nicht-nachrichtenwürdige Ereignisse. Dabei sind das oft die Geschichten, denen ich am liebsten lauschen würde. Aus erster Hand und unverfälscht. Vielleicht sogar noch von einem besonders interessanten Menschen erzählt, der einen die Geschichte gleich miterleben lässt.
      Es zieht Winter auf in unserer Gesellschaft. Wir sollten die Mäntel und Mützen wieder hervorholen.

      Gefällt mir

      • Flaubert hat an seinen Herzensbruder Turgenjew, der ganauso dachte, wie er, geschrieben: „Was mich zerstört ist die Dummheit der Menschen“. Der Dichter ist das eine und die Menschen das andere. Wenn du tief blickst, wenn du Seele zeigst und leben lässt, wenn du entgegen aller Widerstände dir treu bleibst und deiner Einstellung, dann landest du in der Vereinsamung.

        Nietzsche sprach von der kalten Luft in einsamer Höhe. Wahrhaft erkennen kann jeder nur allein und er stelltt sich über die Gesellschaft und verwirklicht doch die eigentlichen Werte der Gesellschaft als einziger, wo in der Politik schon nicht Volkes Wille, sondern der Wille seiner Lobby erstes Gebot scheint usw.

        Die Menschen sind dumm und angepasst, früh indoktriniert und manipuliert. Du musst genauso werden, wenn du glücklich werden willst. Oder eben den Weg weiter gehen, allein und nur dir verantwortlich und einsam und allein und kämpfen, verbal und schriftlich für die Wahrheit, gegen alle Widerstände wie es der einsame Poe tat, wie es Baudelaire tat, wie de Flaubert tat, wie es alle Dichter taten und tuen.

        Willkommen im Club der Unsterblichen ❤

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s